Quo vadis EN Baskets?

#1 von SB-4ever , 21.01.2015 12:43

Jetzt ist es amtlich. Was die Spatzen schon von den Dächern bzw. Der Tribüne der Halle West gepfiffen haben, würde nun offiziell bekanntgegeben: die Baskets trennen sich von Coach Morzuch.

Damit hat die Irrfahrt der Baskets eine neue Dimension erreicht. Dass ich Morzuch nicht für den richtigen Kandidaten gehalten habe, habe ich ja bereits vor der Saison gesagt. Dennoch: vielen Dank für deine Arbeit, Thorsten Morzuch!
Jetzt wird nun Omar Rahim Interimstrainer der Baskets. Derjenige also, der neben Morzuch maßgeblich für die sportlichen Entscheidungen verantwortlich ist. Mmh... Ich ahne wirklich böses. Womöglich ist dies die vorerst letzte Saison der Baskets in der 2. Basketball-Bundesliga.

Ich bin echt gespannt, wer jetzt Trainer wird. Wenn nicht Rahim den Trainerjob behält, würde ich (Achtung Ironie!!!) auf Thorsten Schierenbeck tippen. Wie erfolgreich der bei seinen bisherigen Pro B Teams war, kann ja jeder nachlesen.;)

SB-4ever  
SB-4ever
Beiträge: 92
Punkte: 96
Registriert am: 14.08.2014


RE: Quo vadis EN Baskets?

#2 von capo , 21.01.2015 14:43

Hmm, schwierige Situation jetzt. Hoffe man fällt jetzt die richtige Entscheidung und holt nicht so Leute wie Trutzenberger oder Schierenbeck.
Schade das Ty Shaw letzte Woche in Leipzig unterschrieben hat. Wenn er bezahlbar ist, würde ich ganz gerne Hansi Gnad in Schwelm sehen. Erfahrung beim dbb gesammelt, lange im.Jugend Bereich tätig gewesen. Wir lassen uns mal überraschen.

capo  
capo
Beiträge: 76
Punkte: 86
Registriert am: 25.08.2014


RE: Quo vadis EN Baskets?

#3 von CrazyBoy , 21.01.2015 17:17

Vielleicht liegt es auch an der fehlenden Qualität der Spieler.Die Import-Spieler konnten mich definitiv nicht überzeugen.Hier hätte ich schon längst gehandelt und hätte beide Richtung Heimat geschickt(zumindestens einen).War nichts besseres auf dem Markt?Vielleicht wurde hier am falschen Ende gespart.Die Entlassung des Trainers kann ich gut nachvollziehen,denn er hat den Kader zusammen gestellt.Die Entlassung hat mich trotzdem überrascht.


 
CrazyBoy
Beiträge: 48
Punkte: 50
Registriert am: 21.01.2015

zuletzt bearbeitet 21.01.2015 | Top

RE: Quo vadis EN Baskets?

#4 von Flatliner-Joe , 21.01.2015 17:51

Auch für mich kommt die Entlassung des Trainers eher überraschend, aber nach den Leistungen der Baskets in den letzten Wochen völlig folgerichtig. Respekt vor der sicherlich nicht einfachen Entscheidung des Vorstands den Trainer der eigenen Wahl vorzeitig zu verabschieden. Omar Rahim wünsche ich auf jeden Fall viel Erfolg dabei die Mannschaft auf das richtungsweisende Spiel in Langen optimal einzustellen! Für jeden potentiellen neuen Trainer stelle ich es mir extrem schwierig vor, unter der Saison ein Basketball-Team u.a. auch taktisch neu einzustellen. Da ich mich in der Szene nicht auskenne, kann ich mich an Spekulationen nicht beteiligen. Mir fällt nur ein, daß sich vor der Saison Antwine Williams um den Posten beworben hat...
@CrazyBoy: Irgendwie hab ich noch die Hoffnung, daß ein Motivationstalent an der Bande vielleicht doch noch bisher unentdecktes Potential aus der Mannschaft"kitzelt". Gerade bei den Johnsons sehe ich eigentlich noch jede Menge Potential nach oben!


g1p1-Antwine.html

 
Flatliner-Joe
Beiträge: 506
Punkte: 797
Registriert am: 12.08.2014


RE: Quo vadis EN Baskets?

#5 von The Voice , 21.01.2015 19:39

Anhand des Saisonverlaufes völlig richtige Entscheidung !! Wenn man wirklich alle Spiele verfolgt hat konnte man keine Bindung zwischen Trainer und Team erkennen !
Was aber nun ? Omar Rahim KANN nur eine Übergangslösung sein ! Da er aber mit für die Kader zusammenstellung verantwortlich ist kann er ja jetzt mal versuchen etwas aus diesem momentanen Trümmerhaufen von Mannschaft zu machen !
Zukunft ? Schierenbeck ? Auf gar keinen Fall !! Gnad ? Liebend gerne , arbeitet aber sehr gut beim VTSV Wuppertal in Verbindung mit Bayer Leverkusen .
Raffi ? Eher nicht nach seinem Abgang. Allerdings ist für Ihn und Schalke der Aufstieg auch schon fast gelaufen . Auch so Leute wie Andreas Schweer lieber nicht .
Was wäre denn mit Haus oder x-Risse ? Oder mal ein ganz neues Gesicht ? Oder nochmal bei Daume anfragen ? Wird auf alle Fälle jetzt eine Interessante Aufgabe für den Vorstand um den Basketball in Schwelm nicht an die Wand zu fahren und in Anbetracht einer neuen Halle in der Regio zu landen ! Wäre im jetzigen Moment ein Super Gau !

 
The Voice
Beiträge: 211
Punkte: 245
Registriert am: 20.08.2014


RE: Quo vadis EN Baskets?

#6 von Flatliner-Joe , 21.01.2015 21:27

@SB-4ever and TheVoice: Jetzt malt mal nicht sofort den Teufel an die Wand! Habe mir gerade das Restprogramm der Mannschaften von Platz 5 bis 11 angesehen:
Auch mit nur 18 Punkten, d.h. nur einem Sieg aus den restlichen 7 Spielen, landen die Baskets m.E. auf Rang 8 vor Lich, Speyer und Saarlouis. Realistischer sind trotz des extrem schweren Restprogramms 20 Punkte und Rang 7. Das Erreichen der Play-Offs ist daher immer noch völlig realistisch.
Der 6. Mann wird in den restlichen 3 Heimspielen mit Sicherheit alles geben, die Mannschaft in die Play-Offs zu "tragen". Es braucht nur den berühmten Funken, der vom Spielfeld und/oder der Bande auf die Tribüne überspringt und die Halle West wird beben!


g1p1-Antwine.html

 
Flatliner-Joe
Beiträge: 506
Punkte: 797
Registriert am: 12.08.2014


RE: Quo vadis EN Baskets?

#7 von SB-4ever , 21.01.2015 23:27

Also für mich ist Morzuch das Bauernopfer. Entscheidungen wie Kramer zum Schlüsselspieler zu befördern wurden ja nicht unbedingt vom Trainer getroffen. Für mich muss, wie übrigens auch bei vielen anderen sportlichen Krisen im Profisport, auch der sportliche Leiter seinen Hut nehmen.

Ich glaube nicht an eine Rückkehr von Wilder. Dazu müsste sich in Schwelm zu viel ändern.


SB-4ever  
SB-4ever
Beiträge: 92
Punkte: 96
Registriert am: 14.08.2014

zuletzt bearbeitet 21.01.2015 | Top

RE: Quo vadis EN Baskets?

#8 von capo , 22.01.2015 07:57

Wilder wäre ein absoluter Rückschritt.
Ja er war erfolgreich, aber warum?
Er hat über seinen Verhältnissen gelebt, der passte ihm nicht weg und direkt einen neuen holen, so war es doch jede Saison.
Und so ist jeder erfolgreich.
Erinnert sich noch jemand an Chris Dowe? War zu schlecht für Herr wilder und was dann? Wurde er bester bzw. 2 bester scorer der Portugiesischen liga und spielt jetzt in der 2 französischen liga, die nicht unbedingt zu den schlechtesten Ligen zählt.
@ SB-4ever dann bewirb dich bitte auf den Posten des sportlichen Leiters und zeige und das du es besser kannst.
Klar hatte man dieses jahr Pech mit den Imports,aber wie soll man die austauschen wenn kein Geld für neue da ist?
Lasst uns die Saison best möglich abschließen.
Vielleicht gibt es jetzt noch einen Ruck durch die Mannschaft und wir sehen noch Team basketball. Gebt Ihnen eine Letzte Chance und haut nicht direkt auf den "neuen" Trainer ein, wenn es Samstag nicht direkt klappen sollte.

capo  
capo
Beiträge: 76
Punkte: 86
Registriert am: 25.08.2014


RE: Quo vadis EN Baskets?

#9 von SB-4ever , 22.01.2015 10:51

Also wenn ich mich nicht ganz täusche, verpflichtet ein Trainer nie gänzlich allein. Unter einen Vertrag gehört mindestens eine Unterschrift eines Vorstandsmitgliedes. Und ein Etat wird wohl vor der Saison vom Vorstand beschlossen und einem Trainer zur Verfügung gestellt. Wenn am Ende Geld fehlt, hat man über seine Verhältnisse gelebt, aber das hat dann die Führungsetage zu verantworten.

ich bin gespannt, was passiert. Habe da so eine Vorahnung.


SB-4ever  
SB-4ever
Beiträge: 92
Punkte: 96
Registriert am: 14.08.2014

zuletzt bearbeitet 22.01.2015 | Top

RE: Quo vadis EN Baskets?

#10 von CrazyBoy , 22.01.2015 10:56

Jetzt einen Wilder zu holen wäre eine völlig falsche Entscheidung.Ich wäre dafür mit O.Rahim die Saison zu Ende zu spielen.Jetzt irgendeinen Coach zu verpflichten ,von dem man nicht 100% überzeugt ist würde auch nichts bringen.Das grösste Problem sehe ich im aktuellen Kader.2 schwache Import-Spieler(gerade solche Spieler sollten schon Qualität haben,sonst hätte man sie auch nicht von Übersee holen müssen), Dücker und Kramer völlig neben der Spur.....etc. Als Zuschauer wurde man gerade in den letzten Jahren verwöhnt.Da blickt man gerne zurück Coles,Hicks und Co waren schon eine klasse für sich.Ich sehe nicht ganz so schwarz wie manch anderer hier,denn die Play Offs werden trotzdem erreicht werden.Dort wird man allerdings dieses Jahr keine grosse Rolle spielen.

 
CrazyBoy
Beiträge: 48
Punkte: 50
Registriert am: 21.01.2015


   

24.01.2015 TV Langen vs EN-Baskets
17.01.2015 EN-Baskets vs Weißenhorn Youngstars

Xobor Ein eigenes Forum erstellen