20.02.16 EN Baskets vs RSV Eintracht Stahnsdorf

#1 von Flatliner-Joe , 20.02.2016 01:25

Welcher Teufel hat eigentlich Herrn Lützenberger von der WR geritten, daß er in seinem Kommentar vom 19.02.16 über die rechnerisch noch mögliche Play-Off Teilnahme der Baskets spekuliert? Ja hat denn jetzt auch die Presse die blau-gelbe "Alles wird gut" Vorstandsbrille auf?? Ja leiden denn im Umfeld der Baskets bis auf einige "böse" Fans alle an Wahrnehmungsstörungen? Es geht am 20.Spieltag gegen Stahnsdorf nicht um eine mögliche Qualifizierung der Baskets für die Play-Offs, es geht um eine halbwegs passable Positionierung in der Play-Down Tabelle! Bei einer Niederlage hätten die Baskets min. 4 Punkte Rückstand auf alle anderen Play-Down Teilnehmer! Es geht also heute schlichtweg darum, den beim momentanen Punktestand mehr als wahrscheinlichen Abstieg in die Regionalliga durch einen Sieg zumindest auf eine 50:50 Chance auf den Verbleib in der Pro B zu minimieren.
Sich im Glanz der Einweihung des neuen Baskets Domes zu sonnen ist die eine Sache. Dann möchte ich aber bei einer evtl. Niederlage auch alle Vorstandsmitglieder bei der anschließenden Presse + Fankonferenz sehen!

Viel lieber möchten die Fans heute natürlich mit der Mannschaft den ersten Sieg nach 8 Niederlagen feiern! Natürlich werden wir Toffer und sein Team "gnadenlos" unterstützen! Wie das in der neuen Halle akustisch rüberkommt, weis noch kein Mensch und ist auch von der Positionierung einzelner Fangruppen abhängig. Falls die Unterstützung wegen der ungünstigen Verteilung der "Fanmotivatoren" und der Weitläufigkeit der Halle verpufft, rufe ich schon jetzt dazu auf, daß sich alle, sorry "Schreihälse" incl. Inferno spätestens zur Halbzeit in den unteren Reihen von Block A+L treffen, um von dort als Einheit die Baskets nach vorne zu peitschen.

Bis gleich! Mann wird das spannend...


 
Flatliner-Joe
Beiträge: 523
Punkte: 826
Registriert am: 12.08.2014

zuletzt bearbeitet 21.02.2016 | Top

RE: 20.02.16 EN Baskets vs RSV Eintracht Stahnsdorf

#2 von Schwelmer71 , 20.02.2016 18:46

Sonnen sich alle in der neuen Turnhalle. Klingt in Schwelm aktuell schon so, als sei man kurz vor´m Aufstieg. Die Halle macht eben sportlich blind... Und ich weiger mich das Wort "Dome" in den Mund zu nehmen. So nennen alle die Hallen heute. Ätzend..

Die Stahnsdorfer haben den Schwelmer Sieg aufgrund zweier prominenter Ausfälle im Pressebericht ja bereits angekündigt.

So wird es auch kommen.


---------------------------------------

Hoffentlich geht die sportliche Leitung im Sommer. Wie ich schon sagte, höre ich mit der Forderung erst auf wenn dies geschehen ist.


Schwelmer71  
Schwelmer71
Beiträge: 107
Punkte: 110
Registriert am: 14.08.2014

zuletzt bearbeitet 20.02.2016 | Top

RE: 20.02.16 EN Baskets vs RSV Eintracht Stahnsdorf

#3 von abyss9002 , 20.02.2016 21:34

Nen Spielbericht bitte. Konnte nicht in der Halle sein.

abyss9002  
abyss9002
Beiträge: 14
Punkte: 16
Registriert am: 18.01.2016


RE: 20.02.16 EN Baskets vs RSV Eintracht Stahnsdorf

#4 von CrazyBoy , 20.02.2016 22:38

Not gegen Elend.Das war es dann wohl.9 Niederlage in Folge.Letzter Tabellenplatz und Wedel hat in Quakenbrück gewonnen.Das hat dann auch nichts mehr mit Pech zu tun.Die Truppe kann es einfach nicht besser.Schade aber man steigt völlig zu recht ab!Jetzt hat man eine super schöne Halle und landet in der Regionalliga. Mit diesem Gedanken muss man sich erstmal anfreunden..........aber es gibt intern bestimmt noch genug Leute ,die auch heute wieder einen Fortschritt gesehen haben.........


 
CrazyBoy
Beiträge: 48
Punkte: 50
Registriert am: 21.01.2015

zuletzt bearbeitet 20.02.2016 | Top

RE: 20.02.16 EN Baskets vs RSV Eintracht Stahnsdorf

#5 von Charly , 20.02.2016 22:46

Mein Fazit des heutigen Abends: Eine tolle, Pro B oder vielleicht sogar Pro A taugliche Halle auf der einen Seite und eine wirklich schlechte, schlicht nicht Pro B taugliche Mannschaft auf der anderen Seite.
Man sollte sich nun keinen Illusionen mehr hingeben. Wer gegen ein solch schwaches Team wie Stahnsdorf zu Hause verliert, der steigt ab. Und das völlig zu Recht. Denn diese Mannschaft würde selbst in der Regionalliga nicht oben mitspielen.
Eine schiere Katastrophe bleibt die Besetzung der drei Ausländerpositionen. Alles fehlerhafte Verpflichtungen. Und dann kommen wir am Ende wieder zu der Frage, wer hat Morzuch und Pure als Trainer verpflichtet ? Wer hat diese drei Ausländer geholt ? Für wen war letzte Saison ein Platz 5 der Grund, Morzuch als Trainer rauszuwerfen ? Und dass sich diese Person nun noch im Lichte der neuen Halle sonnt, ist für mich ein einziger Hohn.
Wenn es zum Abstieg in die Regionalliga kommt, wäre es im übrigen der erste sportliche Abstieg der Baskets in ihrer Geschichte. Glückwunsch !

 
Charly
Beiträge: 34
Punkte: 34
Registriert am: 10.01.2016


RE: 20.02.16 EN Baskets vs RSV Eintracht Stahnsdorf

#6 von Schwelmer71 , 20.02.2016 23:19

Hoffentlich geht die sportliche Leitung im Sommer. Wie ich schon sagte, höre ich mit der Forderung erst auf wenn dies geschehen ist.

Schwelmer71  
Schwelmer71
Beiträge: 107
Punkte: 110
Registriert am: 14.08.2014


RE: 20.02.16 EN Baskets vs RSV Eintracht Stahnsdorf

#7 von Flatliner-Joe , 21.02.2016 01:30

Nach der Leistung in Bochum war das Team heute nicht wiederzuerkennen. Turnover über Turnover, nur ein Spieler (Crawford) in Normalform, Rückfall in alten Rumpelstilzchen-Basketball á la Radomirovic: Baskets in freiem Fall in die Regionalliga. Leider ist nach 2 Spielen auch schon der Toffer-Effekt verbraucht! Kein Vorwurf an Toffer, aber selbst Kloppo und Pep würden mit dieser Mannschaft absteigen! Erschreckend für mich die Körpersprache einzelner Spieler auf der Bank, die sich wohl noch nicht bewußt waren, daß sie in der neuen Halle unter direkter Beobachtung der Fans stehen: Während sich Perl + Schröter mit hochrotem Kopf zumindest kämpferisch den A....aufreißen, machen Fritze und Turudic scheinbar völlig unbeteiligt ihre Späßchen... und Ivan Krolo läuft mit chronisch hängenden Schultern durch die Gegend! Motivation sieht anders aus!!
Hier liegt m.E. auch ein Grundproblem dieser Mannschaft: Es gibt zu wenig Typen, die sich mit dem Schwelmer Basketball identifizieren, für die ein Abstieg eine persönliche Katastrophe wäre.Identifikation und Unterstützung von der Bank sieh jedenfalls anders aus!!
Und wer hat eigentlich die Wintereinkäufe zu verantworten? Ich bin mir sicher, mit Raß und Brückmann wären wir besser aufgestellt.
Noch 8 Spiele in dieser Saison, sprich noch 16 Punkte sind zu gewinnen. Nach dem heutigen Auftritt der Baskets sowohl auf, als auch neben dem Parkett, fehlt mir das Vorstellungsvermögen, daß der bunt zusammengewürfelten Truppe auch nur ein Sieg in den ausstehenden Begegnungen gelingen wird.


 
Flatliner-Joe
Beiträge: 523
Punkte: 826
Registriert am: 12.08.2014

zuletzt bearbeitet 21.02.2016 | Top

RE: 20.02.16 EN Baskets vs RSV Eintracht Stahnsdorf

#8 von CrazyBoy , 21.02.2016 03:35

Flatliner@ Ich gebe Dir in allen Punkten recht.Die Neuverpflichtungen hat leider noch der Trainer(Pure) gemacht,der ein bzw zwei Wochen später eh entlassen wurde.Hier hätte man sich viel früher von ihm trennen müssen,so hätte wenigstens Toffer noch die Möglichkeit gehabt selbst Spieler(Wunschspieler) zu verpflichten.
Für die Regionalliga habe ich nur einen Wunsch:Kompletter Neuanfang und das nicht nur mit neuen Spielern!
Vielleicht sehe ich es auch falsch und die Mannschaft explodiert in den nächsten Spielen noch so,das sie den Abstieg doch noch verhindert..........wie sagt Atze Schröder immer: Ja ne is klar..........

 
CrazyBoy
Beiträge: 48
Punkte: 50
Registriert am: 21.01.2015


RE: 20.02.16 EN Baskets vs RSV Eintracht Stahnsdorf

#9 von The Voice , 21.02.2016 11:42

Ich wollte endlich mal die neue Halle sehen und mußte bis 20.00 arbeiten . Im nachhinein : Gott sei Dank ! Ich habe es so oft geschrieben und kann es nur wiederholen ! Diese Leute die diese Mannschaft zusammengestellt haben gehören geteert und gefedert und aus der Stadt gejagt !!!!!!!
Diese schöne Halle ist nur ein Ablenkungsmanöver von den eigentlichen Plänen ! Die Stadt Schwelm kann sich unheimlich aber auch zurecht über eine so schöne Halle für die Vereine und den Breitensport freuen !Der Sponsor steht im Ruhmeslicht !
Das eigentliche , für die Basketsfans aber niederträchtige Konzept der Verantwortlichen konnte aber nur so aussehen . Es wird der Plan erarbeitet junge deutsche Spieler zu holen. Qualität scheißegal.Einen Ami für das Volk damit Ruhe ist.Der Trainer um die nächsten jahre Breitensport in unteren Klassen zu trainieren. Warum ?
Damit die klamme Kasse der Baskets schwarze zahlen schreibt ! Die ganzen Jahre unter Raffi waren ja soooooo teuer. Das darf nicht wieder sein.Und die fahrten in der Pro B sind auch alle weit und teuer. Sparen kann man in der Regionaliga West.Nahe fahrten mit derbys. Grevenbroich , Hagen,Münster,Dorsten usw. Also nach der miserablen letzten saison nur noch diese zu ende spielen und dann in der Regionalliga West sparen und mit deutschen Spielern eine Manschaft zusammen stellen.Aufstieg ? Warum ? Die Halle wird besucht , die Gäste bringen fans mit. ist doch alles besser als in der teuren Pro B !!! Und wie der Vorstand schon äußerte. fans brauchen sie nicht ! Kommen ja genug andere " normale " Zuschauer !
Leute. Ihr habt uns nach Strich und Faden verarscht !! Wir dürfen anfeuern aber ansonsten still zu sein ! Ehrlichkeit ? Scheiß drauf. Hauptsache die Zahlen stimmen !!! was glaubt Ihr eigentlich wie wir jahrelang treuen uns fühlen ??? Und dieses Team ist einfach zu schwach gewesen von vornerein !!! Alle die mit Vereinsbrille dahinter stehen sind doch schon lange nicht mehr in diesem Forum weil sie gemerkt haben das man uns nicht umpolen kann !!!!
Dieses ganze Pseudo gerede ist so nervend !! Vielleicht hätte man vor der saison es mal mit Ehrlichkeit und nicht mit Arroganz versuchen solllen ! Dann hätte man sagen müssen das der verein nicht die finanziellen Möglichkeiten hat und das es eine schwere saison wird ! Saisonziel das erreichen der Play Off Runde ist mit diesem team noch nicht mal in der Südgruppe relevant !!
Das Echo wird kommen !!! Für die, die das zu verantworten haben gibt es nur einen Weg. Sollte es runter gehen dann mit einem völlig neuem Team welches dann Pro B Niveau hat den direkten Wiederaufstieg schaffen ! Ein Jahr Regionalliga mit tollen Spielen in der vollen neuen Halle könnten einige vielleicht noch hinnehmen. Alles andere nicht. Je länger kein Aufstieg desto weniger Zuschauer !! Aber im Inneren glaube ich langsam auch das ist diesen Heuchlern egal !!!! Holt doch Till Piontek wieder zurück. Der paßt auch noch .


 
The Voice
Beiträge: 213
Punkte: 249
Registriert am: 20.08.2014

zuletzt bearbeitet 21.02.2016 | Top

RE: 20.02.16 EN Baskets vs RSV Eintracht Stahnsdorf

#10 von SB-4ever , 21.02.2016 12:57

Ich will mich gar nicht mehr aufregen. Zu den Herren am Hebel der Macht ist schon alles gesagt. Aber was nun? Abwarten und gucken, was die Herren dann nach dem Abstieg oder der unwahrscheinlichen Rettung anstellen.
Wem "gehört" denn der Basketball in schwelm? Den 4-5 Leuten im Vorstand oder sind es die Fans?
Vielleicht ist es an der Zeit, dass sich die Fans überlegen, wie es weitergehen soll. Die Baskets-Fans haben schon viel auf den Weg gebracht. Nach dem BBL-Abstieg wurde zum Beispiel ein Hallensprecher aus dem
Hut gezaubert, weil der Verein niemanden fand.
Warum nicht jetzt mal etwas höher greifen und konzeptionell arbeiten? Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass der ein oder andere Gesellschafter auch nicht so zufrieden und deshalb durchaus gesprächsbereit ist.

SB-4ever  
SB-4ever
Beiträge: 92
Punkte: 96
Registriert am: 14.08.2014


RE: 20.02.16 EN Baskets vs RSV Eintracht Stahnsdorf

#11 von Charly , 21.02.2016 14:19

Auch nach einer Nacht drüber schlafen kann ich mich nicht wirklich beruhigen. Wenn man wie ich in den zurückliegenden 25 Jahren mehrere hundert Spiele der Regionalliga bzw. Bundesligamannschaften der Schwelmer gesehen hat ist es einfach nur bitter und traurig. So eine schlechte Mannschaft hatten wir - vor allem auf den Ausländerpositionen - noch nie. Und was gab es für gute Basketballer in unseren Teams. Ich habe gestern Igor Pinchuk in der Halle gesehen. Liegen zwischen ihm und einem Krolo leistungsmäßig nur Welten oder Galaxien ?
@ The Voice: Der abwertende Verweis auf Till Piontek ist mE nicht angebracht. Der mußte damals nach dem 100 prozentigen Ausstieg von Poschmann und Daume von heute auf morgen den Laden übernehmen und hat es dann zumindest geschafft die 1.Regionalliga in Schwelm zu ermöglichen mit Spielern wie Oriard, Saxby, Beiersmann und Kück. Und jetzt kann mir keiner erzählen, dass dieses Team schlechter war als der aktuelle Trümmerhaufen, den der Manager Rahim in 2 Jahren zusammenstellen konnte !

 
Charly
Beiträge: 34
Punkte: 34
Registriert am: 10.01.2016


RE: 20.02.16 EN Baskets vs RSV Eintracht Stahnsdorf

#12 von Ein Kritiker , 22.02.2016 22:05

Ich melde mich nun auch mal hier zu Wort, da es nun einfach mal reicht. Meinen Kindern habe ich in die Halle West und zu Auswärtsfahrten nicht mehr mitgenommen, da die Fankultur (wenn man das überhaupt so bezeichnen kann) extreme Züge angenommen hat.
Da werden von den sogenannten "Fans" alle Anwesenden in einen Topf geworfen. Ich distanziere mich von sämtlichen Wortmeldungen in denen einzelne sich herausnehmen für alle Fans zu sprechen.
Ich bin seit ca 40 Jahren dem Basketball treu verbunden und habe viele Trainer, Vorstände, Investoren und Spieler in mehreren Vereinen dieser Region kennengelernt.
Schwelm ist und bleibt da ein absolutes Novum. Der Beirat, Geschäftsführer und die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer haben es einfach nicht verdient, dass hier permanent der Rücktritt eines Einzelnen aus diesem Team gefordert wird. Entscheidungen über Coach und Spieler trifft keiner alleine. Dies wurde beim letzten Fantreffen noch deutlich betont. Versteht hier aber wohl niemand so ganz.
Nehmen wir mal an, dieser für euch so Schuldige Geschäftsführer geht....was dann? Der Beirat tritt auch zurück und dann vermutlich aus Solidarität auch die ehrenamtlichen Helfer.
Verbirgt sich hinter den ganzen Pseudonymen ( aus diesem Grund habe ich selber mir auch einen abzutelegrafieren) vielleicht ein Ex-Manager der gerne wieder das Zepter in die Hand nehmen möchte? Aus vielen Kommentaren könnte man dieser Meinung sein.
Natürlich bin ich auch enttäuscht und kann so manches Verhalten von den Spielern auf und neben dem Feld nicht nachvollziehen.
Aber!
Ich würde mich niemals gegen das Team stellen. In Recklinghausen war das sehr deutlich. Sprüche gegen Vorstand und Coach treffen und verunsichern auch die Spieler. Da kann nich so viel hier beteuert werden, dass das doch nichts gegen die Spieler war. Die lesen dieses Forum mit Sicherheit nicht und würde ich denen auch nicht empfehlen. Da wurden die Rufe "Pure raus" von den richtigen Fans durch lautstarke Anfeuerungsrufe und Trommeln entgegen gebracht.
Lustig fand ich übrigens die Kmmentare wo gefordert wurde, dass die Verantwortlichen auch bei der Pressekonferenz da sein sollte um Rede und Antwort zu stehen. Aus diesem Grund hatte ich mir oben ein gemütliches Plätzchen gesucht und hatte erwartet, dass dieser eine Demonstrant ( sinngemäß: ich schreibe hier so lange bis der sportliche Vorstand- also Frank Herzbruch lt. Internet geht, oder war doch wieder der Lieblings-Schuldige Omar Rahim gemeint???) sich zu Wort meldet und "Vorstand raus" ruft. Aber das funktioniert dann nur, wenn man öffentlich ein Gesicht zeigt und sich nicht hinter Pseudonymen versteckt.
Die Verantwortlichen waren , so weit ich das sehen konnte, alle da.

Bis die Tage
Ein Kritiker

Ein Kritiker  
Ein Kritiker
Beiträge: 1
Punkte: 1
Registriert am: 22.02.2016


RE: 20.02.16 EN Baskets vs RSV Eintracht Stahnsdorf

#13 von SB-4ever , 23.02.2016 00:36

1. Sind zumindest mir weite Teile der Forumsnutzer persönlich bekannt und die vermutlich von dir verdächtigten Kritiker saßen alle in Block A in der alterwürdigen Halle West.

2. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass irgendein ehemaliger Manager sein Amt zurückhaben möchte. Damit meine ich nicht nur Marvin Eberle, sondern auch Till Piontek. Beide waren ehrenamtlich deutlich erfolgreicher als der jetzige Hauptamtliche Manager.

3. wenn du hier einen ehemaligen Manager vermeintlich identifiziert hast, bin sicher nicht nur ich neugierig. ;)

4. Problematisch ist nicht unbedingt die sportliche Talfahrt. Sowas verkraften die Baskets-Fans. Problematisch ist die Aussendarsteullung.
Zum Einen ist da der Manager, der sich faktisch nur im
VIp-Bereich aufhält und sich dabei großartig zu fühlen scheint. Die sportlichen Entscheidungen trifft er sicher nicht allein, womit wir beim zweiten Kern des Übels wären.
Der gesamte Vorstand war so auch schon bei dem ehemaligen Manager aktiv. Dauerhaft wird propagiert, dass seiner Zeit das Geld zum Fenster rausgeschmissen wurde. Zwischen den Zeilen werden dafür die Herren Eberle und Wilder verantwortlich gemacht. Handelte es sich nicht schon seiner Zeit um ein Gremium, bei dem Dinge gemeinsam entschieden wurden? Demnach tragen also auch die Herren, die noch immer am Hebel der Macht sind Verantwortung.

5. Der Kader
Der Kader ist sooooooo viel günstiger als die letzten Jahre. So ein Bullshit, sorry...
Jeder, der sich länger mit dem Basketball beschäftigt, weiß, dass Amis die vermeintlich günstigsten Spieler sind. Hinzu kommt, dass ein Export-Spieler proportional zum Alter teurer wird.
Hier sei mir kurz ein Vergleich erlaubt:
Unter Wilder haben fast nur Rookies gespielt, das heißt Spieler, die frisch vom College kommen. Dies bringt eknihe Vorteile mit sich, weil sie beispielsweise noch keine Familie ernähren müssen und dementsprechend keine exorbitanten Gehaltsforderungen haben.
Die diesjährigen Exportspieler sind alle recht alt. Im Winter wurde sogar ein 32 jähriger Krolo geholt. Glaubt denn da tatsächlich jemand, dass der in diesem
Alter für eine Tüte Haribos hier spielt???

Ich bin einfach genervt davon, für dumm verkauft zu werden. Ebenfalls bin ich aber auch genervt von der Naivität manch anderer Leute.
Jeder Fan hat das Recht, seinen Unmut zu äußern, solange niemand persönlich beleidigt wird.

SB-4ever  
SB-4ever
Beiträge: 92
Punkte: 96
Registriert am: 14.08.2014


RE: 20.02.16 EN Baskets vs RSV Eintracht Stahnsdorf

#14 von Flatliner-Joe , 23.02.2016 01:35

@Ein Kritiker: Herzlich willkommen im Kreis der Kritiker! Nein, ich bin kein Ex-Manager, ich bin amtierender Geschäftsführer in einem anderen "Verein". In dieser Funktion bin ich u.a. für Spielerrekrutierung, Teamzusammenstellung und insbesondere auch für die Außendarstellung des Vereins verantwortlich. Wenn ich Fehler mache, gebe ich diese ohne Probleme öffentlich zu, was meiner Reputation im Verein keinerlei Abbruch getan hat, im Gegenteil!
Es ist die Selbstherrlichkeit und fehlende Selbstkritik einiger Vorstandsmitglieder, die viele Fans ( ich habe übrigens Kontakte zu sehr,sehr vielen Fans unterschiedlicher Couleur) momentan auf die Barrikaden bringt! Es geht hier nicht ausschließlich um eine Person! Es geht um das gesamte Geschäftsführer/Beirats -Konstrukt!! Das Herr Kersthold und Herr Buchwald dabei höchstes Ansehen bei den Fans genießen, sollte allgemein bekannt sein, wenn man denn nah dran ist an der Fanszene.

In Recklinghausen waren die Spieler nach meinem Kenntnisstand über evtl. Fanproteste vorab informiert. Schon mal darüber nachgedacht, daß eine Mannschaft auch vom Trainer demotiviert ist und dann entsprechend auftritt?

Fans arbeiten übrigens auch ehrenamtlich: Sie arbeiten nächtelang an aufwendigen Choreographien, sie fahren hunderte von Kilometern zu Auswärtsspielen, sie sorgen in der Halle durch ihre immer wieder einfallsreichen Fangesänge für Gänsehautatmosphäre, sie trommeln sich die Hände wund, sie werden beim Basketball nicht umsonst der 6.Mann genannt!
Und diese Fans haben kein Recht auch einmal Kritik zu artikulieren? Ja wer denn sonst?

Bei Pressekonferenzen und Fantreffen habe ich schon mehrfach öffentlich meine Meinung vertreten, wäre schön, wenn Sie das auch täten. Eine gesunde Streitkultur hat noch keinem Verein geschadet!

 
Flatliner-Joe
Beiträge: 523
Punkte: 826
Registriert am: 12.08.2014


   

Oldenburg-Schwelm Wende oder Ende????
13.02.16 AstrStars Bochum vs EN Baskets Schwelm

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz